aufgeräumt

osternZugegeben, meine Osterfeiertage verliefen dieses Jahr ganz anders als geplant. Da sich am Samstag außerdem mein Wiegenfest jährte, wollten meine Eltern und Nichten mich besuchen. Ich hatte mich voll ins Zeug gelegt und alles gut vorbereitet: eingekauft (freundlicherweise hatte mir ein netter Mensch dafür sein Auto geliehen), Kuchen gebacken, Ostereier gefärbt, für die Mädchen am Donnerstag noch Osternester gehäkelt, gefüllt und im Schlafzimmerschrank versteckt, die Wohnung geputzt…

Alles war fertig, der Auflauf im Ofen – in einer halben Stunde fertig – da kamen sie. Ich half, die Taschen die Treppen hochzutragen (ich wohne ja im 4. Stock ohne Fahrstuhl, nahm in jede Hand eine schwere Tasche und hatte so keine Hand frei, als Weiterlesen