BAJ (7)„Mach doch mal die Augen auf!“ so sagt man zu jemandem, der etwas verträumt durch den Tag geht und manches Naheliegende übersieht. „Er sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht!“ ist noch so ein Spruch. Manchmal sind wir einfach blind.

Blind sind wir auch normalerweise, wenn es um die Dinge geht, die Gottes neue Welt betreffen. Christen werden oft belächelt, weil sie etwas glauben, was sie nicht sehen. Jesus muss uns die Augen öffnen, damit wir ihn und sein Handeln wahrnehmen.

So ging es auch den zwei Männern, die nach der Kreuzigung Jesu von Jerusalem nach Emmaus unterwegs waren. Sie redeten über die Dinge, die sie beschäftigten und merkten nicht, dass der dritte Wanderer, der sich zu ihnen gesellte, Jesus war. (Hier ist die Geschichte nachzulesen.) Erst als er mit ihnen aß und das Brot brach, „gingen ihnen die Augen auf“. Zu diesem Vers habe ich eine Seite in meiner Journaling Bible gestaltet.

Und es fiel mir ein Lied dazu ein:

Advertisements