appsZwei Wochen währt nun schon mein Tabbie-freies Leben – und ich lebe noch!! Anders als mit „Schoßhündchen“ und in manchen Punkten besser.

Meine Gymnastikreihenfolge kann ich inzwischen auswendig und keine App streicht mir die Fortschritte, wenn ich mal zwei Tage nicht trainiere. Es stört mich nicht ständig ein aufblinkendes e-mail-Symbol, dass schon wieder eine (wichtige?) Nachricht eingegangen ist. Abends kann ich besser abschalten und komme zur Ruhe, statt dass noch mehr Eindrücke auf mich einprasseln (wenn ich denn den großen Rechner rechtzeitig herunterfahre).

Klar, ich hab auch schon Whats-app-Nachrichten verpasst (ich laufe immer noch ohne Smarty rum) aber dafür mit Freunden längere Telefongespräche geführt. Und um den Kopf vom Gedankengewitter freizukriegen, schnapp ich mir eher mal die Stöcke und lass mich vom Herbstwind durchpusten.

Bildquelle: scanrail / 123RF Lizenzfreie Bilder

Advertisements