asusUnd es kam, wie es kommen musste. Habe ich den letzten Blogartikel über den Akku meines Tabbies geschrieben, so hat eben jener heute den Geist aufgegeben. Der Bildschirm beglückt mich mit der abgebildeten Ansicht, aber mehr tut sich nicht.

Heute Vormittag habe ich noch gedacht, damit geht die Welt unter, wenn mein Lieblingsspielzeug kaputt ist. Was soll ich denn nun immer bei mir führen?

Aber jetzt – mit ein bisschen Abstand betrachtet – sehe ich darin auch eine Chance! Die Offline-Welt! Ich werde Bücher lesen – aus Papier – und Tagebuch schreiben, vielleicht sogar Briefe und Karten. Ich werde mein Klavier öfter bedienen und die Gitarre. Sport kann ich auch ohne eine App machen und sogar rausgehen!

Ein bisschen spüre ich sogar so etwas wie eine Erleichterung. Kann es sein, dass das Ding nicht nur Diener, sondern auch ein bisschen Sklaventreiber war? Ich hoffe, dass sich durch die Tabbie-Auszeit mein Umgang mit diesem Gerät künftig etwas bewusster gestalten wird.

Glücklicherweise habe ich eine Plus-Garantie auf den Akku abgeschlossen, so dass sich der Schaden sicher beheben lässt – und der große Rechner ist ja auch noch da. Ganz aus der Online-Welt werde ich also nicht verschwinden.

Advertisements