aufdemkopfNein, ich mache nicht gern Hausarbeit (wie der aufmerksame Blogleser weiß – ich wiederhole mich) – am meisten „liebe“ ich wischen.

Nun ist Monatsende, eigentlich schon 3 Tage drüber, und die große Hausordnung steht an. D.h. Wohnung und Keller von oben bis unten wischen.

Warum eigentlich von oben bis unten? Kann man doch auch mal umdrehen… Irgendwie muss ich ich ja austricksen, wenn ich absolut keine Lust habe. Und siehe da: Es funktioniert. Als ich am mittleren Treppenabsatz angekommen bin, hab ich schon die Hälfte fertig, wo sonst noch die Hälfte vor mir liegt. Und als ich in der Wohnung bin, wo ich sonst immer anfange, ist das Ende schon greifbar nahe.

Und nebenbei ist in meinem Kopf dieser Blogartikel entstanden, den ich nun unbedingt gleich loswerden muss.

Also, Tipp für ebensolche Hausarbeitsmuffel wie mich: Warum nicht mal die Reihenfolge ändern und die Dinge auf den Kopf stellen!?

Als ich fertig war, habe ich mich mit einem Sträußchen Vergissmeinnicht aus dem Garten belohnt. 🙂

vergissmeinnicht

Advertisements