Die Aufgabe in meinem Begleiter durch die Fastenzeit bestand darin, eher aufzustehen und fürstlich zu frühstücken. Also bin ich – extra – zum Bäcker gegangen (mache ich sonst nur am Wochenende) und hab den Tisch – extra – schön gedeckt. Mein Mann, der zurzeit einen Krankenschein hat, hat sich gewundert und ich war ihm eine Erklärung schuldig. 🙂 Wir haben uns schön Zeit genommen zum Frühstücken und er hat sich – extra – bedankt.

Ich muss sagen, das Experiment “Alltag trifft Abenteuer” gefällt mir – bis jetzt! 😉

fruestueck

Advertisements