Ich hab ein – wie ich finde, sehr befreiendes – Zitat gefunden. (Man beachte, von wem!)

Ich sage euch, jeder soll auf seine Natur achten.
Wenn einer von euch mit weniger Nahrung auskommt als die anderen, soll derjenige, der mehr braucht, sich nicht gewaltsam nach dem Maß des anderen richten wollen, sondern soll seine Natur beachten und seinem Leib das Nötige geben, damit dieser fähig sei, dem Geist zu dienen…
Denn Gott will Barmherzigkeit und nicht äußere Opfer.
Franz von Assisi

Dass man diese Sätze auch als faule Ausrede missbrauchen kann, ist mir bewusst. Aber ich möchte sie so verstehen, wie sie gemeint sind: meinem Körper das geben, was er braucht.

Advertisements