Heute ist mir bei facebook eine nachdenkenswerte Geschichte über den Weg gelaufen. Sie war in Englisch, ich werde sie mal nacherzählen:

Folgendes passierte bei TAM Airlines:

Eine Frau in den Fünfzigern kam zu ihrem Platz und sah den Passagier neben sich, es war ein schwarzer Mann. Sichtlich erregt rief sie die Stewardess.

„Was ist Ihr Problem, Mam?“ fragte diese.

„Können Sie nicht sehen? Ich habe einen Platz neben einem schwarzen Mann bekommen. Ich kann nicht neben ihm sitzen. Sie müssen mir einen anderen Platz geben.“

„Beruhigen Sie sich“, sagte die Stewardess, „bedauerlicherweise sind alle Plätze besetzt, aber ich schaue, ob wir noch welche haben.“

Die Stewardess ging und kam ein paar Minuten später zurück.

„Madam, es ist, wie ich gesagt habe, wir haben keine weiteren Plätze in der 2. Klasse. Ich habe mit dem Flugkapitän gesprochen und er hat mir bestätigt, dass es so ist. Wir haben nur noch Plätze in der 1. Klasse.“

Bevor die Frau irgendetwas sagen konnte, sprach die Stewardess schon weiter.

„Schauen Sie, es ist nicht üblich in unserer Gesellschaft, dass Passagiere von der 2. in die 1. Klasse wechseln. – Wie auch immer, unter den gegebenen Umständen ist der Kapitän der Meinung, dass es unzumutbar ist, dass ein Reisender neben einer unangenehmen Person sitzt.“

Sich an den schwarzen Mann wendend, sagte die Stewardess. „Deshalb möchte ich Sie bitten, Sir, nehmen sie Ihr Handgepäck, wir haben Ihnen ein Platz in der 1. Klasse reserviert.“

Und alle Passagiere in der Nähe, die diese Szene mitbekommen hatten und darüber schockiert waren, begannen zu applaudieren, einige erhoben sich dabei von ihren Plätzen.

Otunba Malay

Advertisements