Jeder kennt den Werbeslogan: „Wenn der Abfluss mal verstopft ist, ja was ist denn schon dabei – da nimmt man…“ Klar!

Aber was macht man, wenn der Zufluss blockiert ist? So geschehen bei meiner Spülmaschine.

Plötzlich blinkte die rote Lampe, die Maschine gab nur noch hilflos röhrende Geräusche von sich und das Geschirr musste ich von Hand abwaschen. Nun, die einfachste Lösung, die uns mal ein Monteur verraten hat, wusste mein Mann: Hahn mal zu- und wieder aufdrehen, da hängt irgendwas, weil der Hahn nie bewegt wird, dann geht es wieder. Ging es auch! Erst mal! Aber nach dem nächsten Start blinkte die Lampe wieder. Diesmal holte ich den Monteur, der den Schlauch abschraubte, den Hahn (diesmal mit vollem Druck) öffnete und wieder schloss und siehe da: Geht! An der Spülmaschine liegt es nicht (das ist ja schon mal ein Trost), wenn es wieder so ist, muss der Klempner ran.

Und der war dann heute da, als gestern wieder das Lämpchen blinkte (ich konnte es schon nicht mehr sehen). Er wechselte den Hahn. Und nun hoffe ich, dass das Problem damit wirklich behoben ist. Mache jetzt gerade den Testlauf.

Manchmal ist in unserer Verbindung zu Gott auch der „Zufluss verstopft“. Wir wundern uns, warum uns die Freude verloren gegangen ist, warum wir saft- und kraftlos vor uns hindümpeln.

An Gott liegt es nicht, er hat uns durch Jesus Anteil an der Fülle seines Segens geschenkt.

Gepriesen sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! Gepriesen sei er für die Fülle des geistlichen Segens, an der wir in der himmlischen Welt durch Christus Anteil bekommen haben.
Epheser 1,3 – Neue Genfer Übersetzung

Aber in uns selbst kann die Verstopfung liegen. Vielleicht blockiert uns unvergebene Schuld oder Lügen, die wir glauben. Vielleicht haben wir auch ein falsches Bild von Gott und glauben nicht, dass er uns liebt und uns überreich beschenken möchte. Möglicherweise brauchen wir jemanden, der uns die Augen öffnet (wie der Klempner, der den Hahn wechselt), damit wir sehen, wie groß die Fülle ist, mit der Gott uns durchströmen will.

Ich habe dazu einen Clip gefunden, der das zeichentrickmäßig gut darstellt.

Advertisements