heißt die (nicht mehr ganz) neue CD von Andrea Adams-Frey, die mir heute der Postbote brachte. Ich hab sie gleich auf meinen mp3-Player gezogen und beim Strampeln auf dem Heimtrainer angehört. Hinterher habe ich mir noch Zeit genommen, mich in das wunderschön gestaltet Booklet zu vertiefen. Dort erfährt man einiges über die Hintergründe der Lieder.

Nicht nur irgendwie leben, sondern wirklich lebendig sein.
Tun, was zu mir passt.
Die sein, zu der ich gemacht wurde.
Das wünsche ich mir auch, das möchte ich immer mehr lernen.

Übrigens, am 6. November in Leipzig im Pavillon der Hoffnung, bei der Herbstour von Andrea und Albert Frey bin ich mit dabei. Karten sind schon gesichert und ich freu mich drauf 🙂

Advertisements