Es ist schon ein paar Tage her, da habe ich angefangen, meine Klavier-Improvisationen in Noten zu setzen. Ganz stolz war ich, als ich die 4 Seiten Notenzeilen voll geschrieben hatte – zunächst noch mit Bleistift – das lässt sich schlecht lesen und schlecht abspielen. Es wartet jetzt darauf, ins Notenprogramm eingetippt zu werden. Aber dazu muss erst mal der neue Rechner kommen.

(Wer sich wundert, wie ich jetzt trotzdem bloggen kann: Mein Mädel hat sich einen Läppi gekauft und ich durfte mir ihre Kiste an meinen Kabeln + Monitor anstöpseln.)

Sieht doch sehr künstlerisch aus, oder 😀 ?

Advertisements