Mein Onkel hat kürzlich eine kleine Broschüre geschrieben mit dem Titel: „Damals… Erinnerungen an Flucht, Vertreibung, Neuanfang“ und darin seine Erlebnisse aus den letzten Kriegsjahren und der Nachkriegszeit festgehalten. Es ist gut, dass er das mal aufgeschrieben hat, denn in einigen Jahren wird man wohl nur noch wenige Leute finden, die man nach ihren Erlebnissen aus dieser Zeit fragen kann.

Gestern Abend habe ich diese Broschüre gelesen und bin dabei ganz dankbar geworden. Dankbar dafür, dass im Verhältnis zu dem, was meine Eltern und Großeltern durchgemacht haben, meine Probleme und Sorgen doch relativ gering sind. Und dankbar auch dafür, dass der Gott, der die Familie meiner Großeltern damals bewahrt und durchgetragen hat, auch mich und meine Lieben heute in der Hand hat, liebt und führt.

Advertisements